Mittwoch, 10. September 2014

Das alte Hühnerhaus

Seit vielen Jahren leuchtete es fröhlich orange im Garten, unser altes Hühnerhaus, das jetzt unsere Gartenutensilien beherbergt. 
Vor kurzem habe ich dann spontan die angrenzende Holzwand weiß lasiert, da sie mir zu dunkel geworden war. Hier habe ich davon erzählt.



Das Ergebnis gefiel mir gar nicht. Irgendwie passten Wand und Hühnerhaus nicht mehr zusammen.
Nach einer längeren "Denkpause" habe ich dann Tür und Fenster weiß gestrichen.


Das war schon viel besser, aber noch nicht rund. Und irgendwie war es wohl auch Zeit für eine Veränderung. 
Tja, und nun ist unser Hühnerhaus


schwarz!





Ein noch sehr ungewohnter Anblick mit ganz neuen Farbkontrasten. Und wer sich jetzt fragt, warum ich die Holzwand weiß lasiert habe, weil sie zu dunkel war, und dann das Häuschen schwarz gestrichen habe - das kann ich leider auch nicht erklären.

Und zum Schluss noch ein Blick ins Innere (so ordentlich sieht es leider nicht immer aus):


Liebe Grüße aus dem Schmiedegarten
Heike

Kommentare:

  1. Hallo Heike !

    Ich finde schwarz in dem Fall richtig gelungen. Die Holzwand hätte ich auch nicht schwarz gestrichen. Einfach, weil sie etwas schattiger liegt und man dann wie in einen Tunnel schaut. Das will man in der Regel ja eher nicht Mir gefällt die Kombination aus schwarz, weiß und den Holztönen richtig richtig gut.

    Ganz liebe Grüße,
    Eva ... die hofft, daß nächstes Jahr in ihr Hühnerhaus endlich Hühner wohnen und nicht mehr Gartengeräte
    : )

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir gefällt es mittlerweile auch sehr gut, besonders bei Sonnenschein. Ich drück die Daumen für die Hühner.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen