Mittwoch, 17. Juni 2015

Himmelblau

Dieser kleine Platz, mit einer Mauer vom Hof abgetrennt, hat eine etwas anrüchige Vergangenheit. Hier wurde früher nämlich der Mist gelagert. Aber jetzt gerade ist es eines der schönsten Eckchen im Garten. 



Vor Jahren stand hier mal ein kleiner Topf mit einer Polster-Glockenblume (Campanula). Unbemerkt hat sie ihre Samen verstreut und mittlerweile wachsen in allen Ritzen im Beton himmelblaue Glockenblumen.



Sie sind fast unverwüstlich und haben sogar mal die Rasenmäherattacke unseres Sohnes überstanden. Er hatte seinen Job besonders gründlich erledigen wollen und das "Unkraut" mit abgemäht.



Zur Zeit aber haben sie es besonders schwer. Hier hat es schon seit vielen Wochen nicht richtig geregnet und so muss ich alle paar Tage die Betonfläche gießen. Ziemlich verrückt. 
Der Rest des Gartens sieht recht traurig aus. Auch noch so viel gießen kann einen ausgiebigen Regen nicht ersetzen. 



Ich werde mal weiter den Regentanz üben. Vielleicht erinnert sich Petrus daran, dass die Mitte Deutschlands keine Wüste ist. 

Liebe Grüße
Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    ich möchte Dir zwei Mal Danke sagen:
    1. für die wunderschönen Bilder der Glockenblume. Das ist wirklich eine unheimlich schöne Ecke.
    2. für deinen Regentanz. Du hast ihn ganz offensichtlich erfolgreich einstudiert. Endlich regnet es einmal. Ich hoffe, auch bei Euch fallen ausreichend Tropfen für deinen wunderschönen Garten!
    GLG
    Bettina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Bettina. Tatsächlich regnet es hier heute morgen auch etwas. Ich werde mal noch ein bisschen weiterganzen ;-)

      Löschen
  2. Liebe Heike,
    bin eben zu deinem Blog gestolpert....es ist so schön hier ,daß ich dich gleich mal verlinken werde ;) .Vielen Dank für deinen Regentanz,es hat heute vormittag endlich geregnet.Deine Ecke mit den Glockenblumen finde ich so zauberhaft <3.Ich werde mir wohl auch mal welche besorgen.Das Gärtnern ist für mich noch relatives Neuland und ich bin oft noch im Tal der Ahnungslosen,lach.Ich hoffe irgendwann habe ich auch mal einen schönen Garten.Herzlichen Dank für die tollen Aufnahmen.
    Herzliche Grüße
    Caroline

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön sind die Glockenblumen, liebe Heike.
    Tja, in Nordpolen wird bald Notstand gemeldet. Es ist extrem trocken und fast jeder Rasen sieht aus wie in der Wüste. Die Erde konnte sich weder im Winter noch im Frühjahr mit Wasser aufsaugen und jetzt sieht man die Folgen. Oh je!!!
    Heute kam mal was runter. Doch das ist der sogenannte "Tropfen auf den heißen Stein".
    Und dazuhin windet es ohne Ende, was weiter alles austrocknet.
    So eine schöne Glockenblumenpracht würde ich auch gießen,
    liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
  4. Eine bezaubernde Ecke!-
    Bei mir hat die Camp.porscharskyana die ganze ehemalige Rasenfläche unter einer großen Magnolie erobert...
    LG
    Astrid

    AntwortenLöschen
  5. Zauberhaft!!! Das hätte ich auch gerne!
    Happy weekend
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Heike , wie ist das schön. Das ist genau meine Farbe. Ich liebe dieses Blau und du hast die Ecke traumhaft gestalltet. Ich könne mich gleich nieder setzten . Liebe Grüße Christin

    AntwortenLöschen