Donnerstag, 29. Juni 2017

Spaziergang durch die Mohnfelder


Eine halbe Autostunde von hier entfernt wird rund um ein kleines Dorf Schlafmohn (Papaver somniferum) angebaut. Das ist für unsere Gegend recht ungewöhnlich und lockt viele Besucher an. Man hat sich dort darauf eingestellt und hat einen wunderbaren Rundweg entlang und durch die Felder angelegt.





Auf gewundenen strohbedeckten Pfaden kann man mitten durch Mohn- und Getreidefelder laufen. Ein spannendes Erlebnis. Man bekommt einen ganz neuen Blick auf die Pflanzen.







Es gibt dort Felder nur mit Schlafmohn, der auch zu unterschiedlichen Produkten verarbeitet wird. Auf anderen Feldern mischt sich der Schlafmohn mit Kornblumen, Klatschmohn, Kamille und Phacelia zu wunderbaren Blütenteppichen.







Zu all den bunten Blumen noch ein blauer Himmel mit weißen Wölkchen wäre perfekt gewesen. Und bei den vielen kleinen Rapskäfern, die die Blüten belagert haben, mochte ich ungern Einzelblüten fotografieren. Aber auch das ist Natur.











Dafür haben wir das Bett im Kornfeld entdeckt und eine geheimnisvolle Tür. Und ein Mohnpüppchen habe ich auch mal wieder gemacht.









Zwischen all den bunten Blumen haben wir einen gelben Vogel entdeckt, den wir bisher gar nicht kannten. Es ist eine Schafstelze.





Wer mehr wissen möchte über die Mohnfelder in Germerode findet alle Infos hier.

Liebe Grüße
Heike

Kommentare:

  1. Liebe Heike,
    endlich sehe ich Felder, die ich mir schon immer so vorgestellt habe. Es könnte nur mehr werden. Damit würden wir Menschen nur was Gutes für die Natur tun. Das Bett in der Mitte des Feldes ist wirklich eine einmalige Sache! Danke für die schönen Fotos.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du recht Loretta. Solche bunten Felder sind eine Wohltat für Herz und Augen. Und für Vögel und Insekten sowieso.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  2. Liebe Heike, oh wie wunderschön. Das würde mir auch gefallen, durch so ein schönes Mohn und Getreidefeld zu wandern. Da hat sich jemand wirklich etwas ganz Besonderes einfallen lassen auch mit dem Bett und der Tür .... ich bin wirklich hin und weg. Vielen Dank fürs Zeigen. Kannst Du uns noch sagen, wo man dieses Beet findet? LG sendet Marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mohnfelder und auch das Bett im Kornfeld findet man rund um den Ort Germerode am Meißner. Einen Link dazu findest du am Ende meines Posts.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  3. Danke liebe Heike für den tollen Bericht und die wunderschönen Bilder, nach Germerode will ich so gerne auch mal hin. Steht auf meiner Liste! Es grüße dich herzlich

    Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir schaffen es auch nicht jedes Jahr, dort hin zu fahren. Die Blütezeit ist leider viel zu kurz.
      Ich hoffe, du schaffst es noch.
      LG Heike

      Löschen
  4. Das, liebe Heike, sind Bilder wie geträumt, direkt aus dem Paradies.
    Für dieses Erlebnis wäre ich gerne viele Kilometer gefahren und hätte tausend Fotos gemacht. Es ist schade, dass nicht mehr Leser hierher gefunden haben. Der Post verdient kilometerlange Kommentare, ehrlich!
    Liebe Grüße
    Edith

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, Edith. Ja, die Mohnfelder sind was Besonderes. Tausend Bilder haben wir nicht gemacht, aber ein paar Hundert schon :-)
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen