Mittwoch, 26. Juli 2017

Der Sommer macht Pause und ich mache Switchel

Huhu! Ist da draußen überhaupt noch jemand? Ich habe den Eindruck, dass alle, die nicht das Glück haben, ihren Urlaub in sonnigen Gefilden zu verbringen, sich in ihren Häusern und Wohnungen eingeigelt haben. Der Sommer macht Pause. Ich kann also auch nicht dienen mit inspirierenden Bildern von sonnenverwöhnten Blumenbeeten oder romantischen Abenden auf der Terrasse. Stattdessen Sofa, Wolldecke, Feuer im Kamin und möglichst wenig rausschauen. Wo kommt nur dieser viele Regen her?






Aber es ist erst Juli, da geht sicher noch was mit dem Sommer. Um auf die nächste Hitzewelle vorbereitet zu sein, habe ich heute eine neue Flasche Switchel hergestellt. Kennt ihr dieses neue Getränk schon? Bis solche Neuigkeiten hier auf dem Land ankommen, dauert es ja immer etwas länger 😏.



Switchel ist gesund und lecker. Pur ist es mir allerdings zu bizzelig. Wir trinken es als Schorle mit Mineralwasser verdünnt. So ist es herrlich erfrischend.

Die Herstellung ist ganz einfach:

Man schneidet 100 g Ingwer in Scheibchen und köchelt ihn mit 1,2 l Wasser ca. 2 Minuten lang. Den Ingwer lässt man dann 10 – 60 Minuten ziehen, je nach gewünschter Intensität. Dann gießt man das Wasser ab und mischt es mit 80 ml mildem Apfelessig, 80 ml Honig oder Zucker und 100 ml Zitronensaft. Sobald die Mischung abgekühlt ist, gieße ich sie noch mal durch ein Sieb und bewahre sie im Kühlschrank auf.

Bis der Sommer endlich zurück kommt, nehmen wir uns die kleine Frieda als Vorbild und machen es uns im Haus gemütlich.



 Liebe Grüße
Heike

Kommentare:

  1. Immerhin brauchen wir nicht ständig mit dem Bewässerungsschlauch ums Haus flitzen, das hat doch auch was. Bis dahin mache ich es Frieda nach und verlege meine wenigen Tätigkeiten nach drinnen. Switchel schmeckt bestimmt noch besser bei Sonnenschein auf der Terrasse, oder? Nächste Woche sind hier die Ferien zu Ende, danach wird es meistens wieder besser.
    Liebe Grüße
    Karen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt, gießen müssen wir erst mal nicht. Wobei ich grad sehr erschrocken bin, welche Ausmaße die Regenfluten in manchen Gegenden angenommen haben. Das braucht nun wirklich niemand.
      Dass ausgerechnet in den Ferien schlechtes Wetter ist, kenne ich auch von früher. Ist das ein ungeschriebenes Gesetz? Ich hoffe, du hast noch ein paar schöne Tage.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  2. Hallo Heike.
    ja, ja, der Regen nervt gerade alle, aber zum Wochenende wird es besser und dann wieder richtig heiß. Die kleine Mieze macht es völlig richtig, zusammenkugeln und einfach mal eine Runde schlafen. Dein Getränk kannte ich ehrlich gesagt nicht, wahrscheinlich liegt es daran, dass wir auch auf dem Land wohnen, oder daran, dass ich die einzige auf dem Erdball bin die kein Ingwer mag.
    LG zu Dir
    Manu

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Grad hat es schon wieder Bindfäden geregnet. Es reicht jetzt wirklich. Aber stimmt, es soll besser werden.
      Switchel ist lecker. Wenn du Ingwer nicht magst, kann ich dich dafür wohl nicht begeistern. Aber es gibt ja genug Alternativen.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  3. Noch nie davon gehört, Heike. Ich bin eher der Purtrinker, Mixgetränke mag ich weniger.
    Gestern habe ich doch tatsächlich den Ofen angemacht, so durchgefroren war ich. Heute soll es wärmer werden. Zwischen den Regenschauern (es hat geschüttet) habe ich einige Semperviven neu getopft, sie haben fast alle geblüht in diesem Jahr.

    Sigrun

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Switchel trinkt man eigentlich wohl pur. Das ist mir aber zu stark. Den Ofen hatten wir diese Woche auch schon an. Ich hoffe, es wird jetzt wärmer. Die Semperviven mögen es sicher auch nicht so nass.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen
  4. Liebe Heike,
    man kann von der kleinen Frieda einen Beispiel nähmen und sich eine Auszeit erlauben und entspannen.
    Das Switchel Rezept habe ich schon im Internet gelesen, ausprobiert aber noch nicht. Ich nehme mir das vor.
    Liebe Grüße
    Loretta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, von Katzen kann man einiges lernen. Für warme Sommertage ist Switchel sehr erfrischend.Probier es ruhig mal aus.
      Liebe Grüße
      Heike

      Löschen